Willkommen bei unserem großen Tageslichtlampen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tageslichtlampen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Tageslichtlampe zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Tageslichtlampe kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Tageslichtlampen imitieren das natürliche Tageslicht in seiner Helligkeit und Farbtemperatur. Diese können grob in drei Kategorien eingeteilt werden: Tageslicht-Stehlampen bzw. Tageslicht-Deckenlampen, Tageslichtlampen zur Lichttherapie und Vollspektrum-Tageslichtlampen.
  • Tageslichtlampen finden in vielen Bereichen Anwendung. So können sie zur Beleuchtung, zur Lichttherapie, für Pflanzen und in der Fotografie genutzt werden.
  • Tageslichtlampen zur Lichttherapie eignen sich bei regelmäßiger und richtiger Anwendung hervorragend, um die Produktion von Serotonin anzuregen und damit zur Vorbeugung bzw. Entgegenwirken einer saisonalen Winterdepression (SAD).

Tageslichtlampe Test: Das Ranking

Platz 1: Tageslichtlampe von Beurer TL 30, kompakte Größe

Diese Tageslichtlampe von Beurer mit seiner kompakten Größe und seiner Beleuchtungsfläche von 20×12 cm eignet sich hervorragend zur Lichttherapie.
Das Tablet-Format mit 10.000 Lux lässt sich sowohl auf dem Schreibtisch platzieren als auch leicht transportieren.

Zudem kommt dieses Modell mit einem variabel verstellbaren Standfuß und kann so sowohl im Hoch- als auch im Querformat genutzt werden. Die Tageslichtlampe ist durch eine Ein-Knopfbedienung ausgezeichnet und wird vom Verkäufer zudem als zertifiziertes Medizinprodukt bezeichnet.

Platz 2: Tageslichtlampe von Beurer TL 50, Medizinprodukt

Die Beurer TL 50 Tageslichtlampe kann bestens zur Lichttherapie bei Energie- und Antriebslosigkeit in den kalten Herbst- und Wintermonaten eingesetzt werden. Mit einer Lichtstärke von 10.000 Lux und ohne Flimmereffekte überzeugt dieses Modell zudem auch mit seinem Design.

Diese Tageslichtlampe befindet sich im mittelpreisigen Segment und besitzt eine Beleuchtungsfläche von ca 24,6cm. Von anderen Käufern wird vor allem der stabile Standfuß und das Design gelobt.

Platz 3: Vollspektrum Tageslichtlampe von HiraLite, 5000K/Ra95

Bei dieser Vollspektrum-LED-Tageslichtlampe handelt es sich um eine Birne für eine Schraubfassung E27 und kann damit in Steh- als auch Deckenlampen verwendet werden. Die Tageslichtlampe besitzt eine Lichtleistung von 810 Lumen und eine Farbtemperatur von 5000 Kelvin.

Dieses Modell wird von anderen Käufern gerne für Fotografien genutzt und ist zudem dimmbar. Der Verkäufer wirbt mit einer 80% Energieersparnis gegenüber Glühlampen und betont die Flimmerfreiheit.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Tageslichtlampe kaufst

Was ist eine Tageslichtlampe?

Eine Tageslichtlampe ist ein künstliches Licht, welches das Tageslicht simuliert. Dabei ähnelt es sowohl der Helligkeit als auch der Farbtemperatur eines sonnigen Tages.

Diese Tageslichtlampen werden in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Eine häufige Variante stellen dabei Tageslichtlampen zur Lichttherapie dar. Diese kommen vor allem in Herbst- und Wintermonaten zum Einsatz, um Müdigkeit und einer saisonalen Winterdepression (SAD) entgegenzuwirken.

Tageslichtlampen werden häufig zur Lichttherapie bei einer saisonalen Winterdepression (SAD) eingesetzt. (Bildquelle: pixabay.com / MichaelGaida)

Wie wirkt eine Tageslichtlampe in der Lichttherapie?

Das künstliche Licht der Tageslichtlampe sollte auf die Netzhaut der Augen treffen. Bei ausreichender Bestrahlung wird der Melatonin-Spiegel gesenkt und es wird vermehrt Serotonin produziert.

Melatonin wird oft auch als Schlafhormon bezeichnet. Eine verminderte Produktion führt deshalb zu weniger Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Serotonin wird als sogenanntes Glückshormon bezeichnet und in der Hypophyse, einer Hormondrüse im Zwischenhirn produziert.

Ganz allgemein werden Tageslichtlampen in der Lichttherapie ein erhöhtes Wohlbefinden, bessere Laune und eine verbesserte Leistungsfähigkeit als Wirkung zugeschrieben.

Bei Pflanzen führt der Einsatz von Tageslichtlampen zu einem verbesserten Wachstum und Fotosynthese.

Wichtig anzumerken ist jedoch, dass durch Tageslichtlampen nicht der Vitamin-D Haushalt aufgefüllt werden kann. Tageslichtlampen besitzen im Gegensatz zur Sonne keine UVB-Strahlen, weshalb der Effekt von Tageslichtlampen zu gering ist, um einen Einfluss auf den Vitamin-D Haushalt zu haben.

Das folgende Video ist eine NDR Produktion zum Thema „Lichttherapie gegen Winterdepression“ und verdeutlicht noch einmal die Wichtigkeit und Wirkung von Licht für Menschen.

Für wen ist eine Tageslichtlampe sinnvoll?

Tageslichtlampen, die sich zur Lichttherapie eignen sind vor allem in den kalten und dunklen Herbst- und Wintermonaten für Menschen geeignet, die ihre Stimmung aufbessern möchten.

Dabei werden diese insbesondere bei Lichtmangel und einer saisonalen Winterdepression (SAD) eingesetzt, um mehr Serotonin zu produzieren.

Tageslichtlampen eignen sich jedoch auch hervorragend für den Schreibtisch, Büro, Wohnzimmer, Küche oder als Schminklicht im Badezimmer.

Doch auch in Bezug auf Pflanzen können Tageslichtlampen sehr sinnvoll sein. Dabei spendet die Tageslichtlampe viel Licht und vereinfacht das überwintern für einige Pflanzen. Zudem fördert das künstliche Licht das Wachstum der Pflanze und regt zur Fotosynthese an.

Auch im Bereich der Fotografie finden Tageslichtlampen Anwendung. In diesem Rahmen geht es dabei vor allem um tagesähnliche Lichtverhältnisse und die Farbtemperatur für Fotos. So sollen Bilder natürlich aussehen und einen normalen Seheindruck unter einem klaren, sonnigen Himmel widerspiegeln.

Tageslichtlampen bzw. Vollspektrum-Tageslichtlampen werden gerne in der Fotografie eingesetzt um möglichst naturgetreues Tageslicht zu imitieren. (Bildquelle: pixabay.com / Pexels)

Was kostet eine Tageslichtlampe?

Tageslichtlampen im Allgemeinen sind in einem breiten, preislichen Spektrum erhältlich. Preisunterschiede bei Tageslichtlampen zur Lichttherapie sind meist nur durch Qualitätsunterschiede der Materialien, der Bauart und des Designs feststellbar.

Du solltest jedoch etwas auf die Röhre bzw. Birne der Lampe achten, da diese einen Einfluss auf ein mögliches Flackern haben kann. In der Wirkung von Tageslichtlampen zur Lichttherapie sind ab 10.000 Lux praktisch keine Unterschiede feststellbar, da es in diesem Bereich lediglich auf die korrekte Anwendung ankommt.

Tageslichtlampen-Art Preis
Tageslicht-Stehlampen/Tageslicht-Deckenlampen 30-200€
Tageslichtlampe Lichttherapie mit Grundfunktion (Ein/Aus) und 10.000 Lux 40-70€
Tageslichtlampe Lichttherapie mit mehr Funktionen (Dimmfunktion, Timer, Smartphone-Verbindung) 70-300€
Vollspektrum-Tageslichtlampen 10- 40€

Wo kann ich eine Tageslichtlampe kaufen?

Tageslichtlampen können in vielen verschiedenen Läden sowohl online als auch offline erworben werden.

Die folgende Liste enthält gängige Anbieter von Tageslichtlampen:

  • Amazon
  • Beurer
  • Philipps
  • Melissa
  • Medisana
  • Innosol

Welche Alternativen gibt es zu Tageslichtlampen?

Hier lassen sich keine wirklichen Alternativen zu Tageslichtlampen nennen.

Zum einen stellen Tageslichtlampen selbst ja schon eine Alternative für natürliches Tageslicht dar. Die Lampen ersetzen dieses selbstverständlich nicht komplett, kann jedoch in vielen verschiedenen Bereichen positive Effekte erzielen.

Eine ähnliche Variante stellen Tageslichtwecker dar. Bei diesen handelt es sich jedoch nicht wirklich um eine Alternative zu Tageslichtlampen, da sie lediglich den Sonnenaufgang in einem dunklen Raum imitieren sollen. Dabei geht es mehr um sanftes Erwachen als um tatsächlich positive Wirkungen auf das Gemüt oder eine volle Ausleuchtung eines Raumes.

Entscheidung: Welche Arten von Tageslichtlampen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Tageslichtlampen lassen sich grob in drei Kategorien einteilen, welche sich durch bestimmte Eigenschaften unterscheiden.

Demnach gibt es:

  • Tageslicht-Stehlampen bzw. Tageslicht-Deckenlampen
  • Tageslichtlampen zur Lichttherapie
  • Vollspektrum-Tageslichtlampen

Die Entscheidung für eine Art dieser Tageslampen hängt von der gewünschten Anwendung ab. Dabei ist die Kategorie der Lichttherapie-Tageslampen die wohl häufigste, gesuchte Variante.

Im Folgenden soll nun die drei Kategorien näher beschrieben werden. Dabei erklären wir dir die Vor- und Nachteile, welche dir bei deiner Entscheidung helfen können.

Was zeichnet Tageslicht-Stehlampen/Tageslicht-Deckenlampen aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Tageslicht-Stehlampen und Tageslicht-Deckenlampen sind Lampen mit tageslichtähnlicher Helligkeit und Farbtemperatur.

Diese finden in vielen Bereichen wie beispielsweise in Büros, für eine angenehme Arbeitsumgebung Anwendung. Doch auch im Wohnzimmer oder der Küche eignen sich diese hervorragend um wach zu werden. Zudem werden diese Tageslichtlampen gerne im Badezimmer für eine optimale Beleuchtung zum Schminken genutzt.

Vorteile
  • Bereits relativ preiswert erhältlich
  • Optimal zum Schminken
  • Ideales Licht zum Arbeiten
Nachteile
  • Meist nicht zur Lichttherapie geeignet
  • Farbtemperatur kann kalt empfunden werden

Was zeichnet Tageslichtlampen in der Lichttherapie aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Tageslichtlampen zur Lichttherapie sind die wohl häufigste Variante auf der Suche nach Tageslichtlampen. Hierbei wird auch oft der Begriff der Lichtdusche verwendet.

Diese Lampen werden unter regelmäßiger und richtiger Anwendung zur Vorbeugung bzw. Therapie bei Müdigkeit, Abgeschlagenheit und saisonaler Winterdepression (SAD) eingesetzt. Dabei besitzen sie meist 10.000 Lux, was einer Anwendung von 30 Minuten pro Tag entspricht.

Das Licht dieser Tageslichtlampen ist weiß und besitzt oft auch einen Blaustich, weshalb es meist als kalt empfunden wird. Es macht Farben intensiver und kontrastreicher.

Vorteile
  • Viele positive Wirkungen
  • Einfache Anwendung
Nachteile
  • Regelmäßige Anwendung nötig
  • Licht wird meist als kalt empfunden

Was zeichnet Vollspektrum-Tageslichtlampen aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Vollspektrum-Tageslichtlampen imitieren nicht nur das natürliche Tageslicht, sondern tun dies im vollen Farbspektrums des natürlichen Lichtes (7 Regenbogenfarben). So enthalten Vollspektrum-Tageslichtlampen zudem auch kurwellige Ultraviolettstrahlung (UV-A und B 290 bis 380 Nanometer(nm)) und Infrarotstrahlung.

Vollspektrumlampe Test 2019: Die besten Vollspektrumlampen im Vergleich

Dieses Licht wird oft auch als gesundes Licht oder Naturlicht bezeichnet. Das menschliche Auge erkennt dabei keinen Unterschied zu tatsächlichem Tageslicht. Diese Lampen kommen dem natürlichen Tageslicht am nächsten und sind deshalb auch meist etwas teurer.

Diese Form der Tageslichtlampen werden vor allem gerne in der Fotografie und Beleuchtungstechnik eingesetzt.

Vorteile
  • Volles Farbspektrum von natürlichem Tageslicht
  • Ähnelt tatsächlichem Tageslicht am meisten
Nachteile
  • Meist etwas teurer
  • Meist nur in der Fotografie und Beleuchtungstechnik nötig

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tageslichtlampen vergleichen und bewerten

Folgend möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du Tageslichtlampen gut vergleichen und bewerten kannst. So kannst du dir einen guten Überblick verschaffen und dich für ein passendes Produkt entscheiden.

Zusammengefasst, geht es bei den wichtigen Kaufkriterien um folgende:

  • Beleuchtungsstärke/Größe
  • Dimmbarkeit
  • Variable Neigung
  • Farbtemperatur
  • Leuchtmittel

Im weiteren Verlauf kannst du lesen, was sich hinter diesen Kriterien genau verbirgt und welche Rolle sie bei der Entscheidung einnehmen sollten.

Beleuchtungsstärke/Größe

Das Kriterium der Beleuchtungsstärke bzw. Größe der Lampe ist das wohl wichtigste Kaufkriterium. Ersteres wird dabei meist in Lux angegeben.

Vollspektrum-Tageslichtlampen decken das gesamte Farbspektrum des natürlichen Lichts ab und sind diesem damit am ähnlichsten. (Bildquelle: pixaby.com / torsmedberg)

Lux ist die Einheit, wie viel Licht von einer Lichtquelle auf einer bestimmten Fläche ankommt (entspricht Lumen auf Quadratmeter). Deshalb wird bei Produkten meist zudem die Beleuchtungsfläche angegeben.

Vor allem Geräte zur Lichttherapie sollten 10.000 Lux besitzen.

Die folgende Tabelle soll dir einen kurzen Vergleich zu verschiedenen Lux-Bereichen bereitstellen.

Beispiel Lux
gut ausgeleuchtetes Büro 500 Lux
Echtes Tageslicht an einem sonnigen Tag im Sommer Bis zu 100.000 Lux
Tageslicht bei bedecktem Himmel ca. 20.000 Lux

Also grobe Faustregel kannst du dir merken: Je weniger Lux, desto länger musst du für die gleiche Wirkung vor einer Tageslichtlampe sitzen.

Dimmbarkeit

Die Dimmbarkeit von Tageslichtlampen ist meist eine Frage des Geschmacks. Diese Funktion kann jedoch sehr nützlich sein, da sich deine Augen so besser an die Nutzung einer Tageslichtlampe gewöhnen können.

Wenige Menschen klagen bei der Nutzung von Tageslichtlampen zu Lichttherapie über Kopfschmerzen oder brennende Augen. In diesem Fall ist ein Eingewöhnen durch einen Dimmer eine sinnvolle Option.

Doch auch bei der Nutzung von Tageslichtlampen in Büros, Schlafzimmer, Küche oder Bad kann eine Dimmfunktion und damit ein beliebiges Verstellen der Helligkeit, sehr praktisch sein.

Variable Neigung

Das Kriterium der variablen Neigung einer Tageslichtlampe hängt von der gewollten Anwendung ab.

Ein verstellbarer Neigungswinkel der gesamten Tageslichtlampe oder des Standfußes kann sehr praktisch sein, um die Lampe an die individuellen Bedürfnisse anpassen zu können.

View this post on Instagram

Tageslichtlampe im Büro Wenn im Winter die Sonnenstunden weniger und die Tage kürzer werden, fehlt vielen das Licht. Schon immer beeinflussen diese jahreszeitlichen Schwankungen das Verhalten des Menschen. Im Winter schlafen wir tendenziell mehr, sind tagsüber eher müde und weniger aktiv, zudem laufen einige unserer Körperfunktionen auf Sparflamme. Was evolutionär bedingt durchaus Sinn macht – knappe Ressourcen im Winter, Rückzug in die Höhle – ist für den klassischen Stadtmenschen längst nicht mehr so relevant. Was also tun, wenn die Sonne sich nicht zeigen will? Kann die Lichttherapie hier sinnvoll sein? Das Team von med in mind stellt sich dem Praxistest und hat im Büro seit Neuestem eine Tageslichtlampe in Betrieb. Täuschen wir uns oder sind die Kollegen seither noch besser gelaunt als ohnehin schon?! 😊☀️ #tageslicht #tageslichtlampe #winter #winterblues #agencylife #agenturleben #medinmind #medictum

A post shared by medictum (@inside_medictum) on

Farbtemperatur

Tageslichtlampen besitzen dabei oft ein weißes Licht, wohingegen Glühbirnen eher warmes Licht spenden.
Die Farbtemperatur (Lichtfarbe einer Lampe) wird in der Einheit Kelvin angegeben.

Folgende Tabelle gibt dir einen kurzen Überblick über die wichtigsten Kelvin-Unterschiede.

Beispiel Kelvin
Licht einer warm-weißen Lampe weniger als 3300 Kelvin
Lampen in Schulen und Büros meist 3300-5300 Kelvin
Tageslichtlampe 5300-6500 Kelvin
Lampen in Schulen und Büros meist 3300-5300 Kelvin
Vollspektrum-Lampen 5500 Kelvin (Weißpunkt)

Leuchtmittel

Die Leuchtmittel in Tageslichtlampen können LED-, Halogen- und Glühlampen sein.

LED-Leuchtmittel Test 2019: Die besten LED-Leuchtmittel im Vergleich

Wichtig, ist hier, dass du auf die Qualität des Leuchtmittels achtest. Dieses sollte nicht flackern. Ein Flimmern des Lichts führt bei einigen Menschen zu Kopfschmerzen oder ist unangenehm für die Augen.

Zudem solltest du dich darüber informieren, ob das Leuchtmittel generell auswechselbar ist, zu welchem Preis Ersatzmittel erworben werden können und wie leicht das Entfernen des Leuchtmittels dabei ist.

Bei vielen Tageslichtlampen zur Lichttherapie ist es jedoch üblich, dass ein einfaches Auswechseln des Leuchtmittels nicht möglich ist und dementsprechend eine neue Tageslichtlampe nötig ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tageslichtlampen

Wie und wie lange nutzt man Tageslichtlampen richtig?

Das Licht der Lichttherapielampe sollte auf die Netzhaut des Auges fallen. Es reicht dabei jedoch auch die seitliche Bestrahlung, da du auch nicht in die Lampe starren solltest.

Viele Hersteller empfehlen die Lampe direkt nach dem Aufstehen zu nutzen, um schneller wach zu werden und direkt Energie zu tanken.

Bei einer Tageslichtlampe mit 10.000 Lux solltest du regelmäßig ca. 30 Minuten vor der Lampe sitzen. Die Augen sollten dabei geöffnet sein und ein richtiger Abstand ist wesentlich (dabei empfiehlt es sich auf die Herstellerinformationen zu achten).

Generell kann man sagen, je weiter entfernt man von der Lampe ist, desto länger sollte die Anwendung sein.

Was sollte man bei der Nutzung einer Tageslichtlampe beachten?

Sehr wichtig zu erwähnen ist, dass du nie direkt und nicht zu lange in das Licht der Tageslichtlampe schauen solltest, um Schäden der Netzhaut zu vermeiden. Zudem ist ein richtiger Abstand zur Lampe sehr entscheidend.

Bei all diesen Informationen solltest du stets auf die Herstellerhinweise und Anleitungen achten.
Bei einer Depression sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, da Tageslichtlampen lediglich bei einer saisonalen Winterdepression geeignet sind.

Des Weiteren ist es wichtig anzumerken, dass Tageslichtlampen zwar fehlendes Sonnenlicht bis zu einem gewissen Ausmaß kompensieren können, jedoch keinen Einfluss auf den Vitamin-D-Spiegel eines Menschen haben.

Führen Tageslichtlampen zu Hautalterung und Sonnenbrand?

Nein. Da sie keine UV-B Strahlen besitzen führen sie nicht zur Hautalterung oder Sonnenbrand. Dies ist jedoch auch der Grund, weshalb durch Tageslichtlampen keine Vitamin-D-Produktion angeregt werden kann.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-642-94751-3_11

[2] http://www.rosenfluh.ch/media/psychiatrie-neurologie/2008/01/Lichttherapie-nicht-nur-bei-Winterdepression.pdf

[3] https://www.netdoktor.de/therapien/lichttherapie/

Bildquelle: 123rf.com / 76070832

Bewerte diesen Artikel


35 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5