Wie wir in Zukunft leben werden, beschäftigt seit Jahrzehnten verschiedene Bereiche der Forschung. Wenn wir auch nicht so weit in die Zukunft sehen können, zeichnen sich für das Jahr 2019 doch schon erste Trends ab, in die sich zumindest der Einrichtungsstil entwickelt.

Allem voran bei den Wohntrends 2019, ist der Wunsch nach einer Ruheoase in den eigenen vier Wänden, die einen Gegenpol zum hektischen Leben darstellt.

Trend #1 Smarte Einrichtung

Ein Wohntrend im Jahr 2019 resultiert aus dem Umstand, dass Wohnraum immer kleiner wird, da immer mehr Menschen Wohnungen bzw. Wohnraum benötigen. Dadurch werden vor allem an die Möbel neue Anforderungen gestellt.

Diese müssen zukünftig smarter sein und multifunktional einsetzbar sein. Ein Beistelltisch kann, richtig designt, als Hocker fungieren oder vielleicht sogar als stapelbares Regal genutzt werden.

Die Wandelbarkeit der Möbel hinsichtlich der Größe spielt bei den Trends 2019 ebenfalls eine große Rolle. Aus einem großen Esstisch kann etwa im Handumdrehen ein Stehtisch für eine Party gemacht werden. Wichtig dabei ist, das der Aufwand die Möbel zu verwandeln, möglichst gering ist.

Trend #2 Frische Farben, nicht zu knallig

Eine wichtige Frage bei den Wohntrends ist natürlich immer, welche Farben aktuell sind. Im Jahr 2019 wird es wieder bunt, ohne jedoch gleich mit Farbe erschlagen zu werden. Typische Eiscreme-Farben werden den Farbstil 2019 dominieren.

Die leicht gedeckten Farben sorgen für ein frisches Ambiente, sind jedoch nicht zu knallig. Der Vorteil ist, sie lassen sich sehr gut mit natürlichen Materialien, die 2019 ebenfalls sehr wichtig sein werden, kombinieren.

Bunte Farben sind 2019 wieder im Trend. (Bildquelle: 123rf.com / 105476270)

Ein Vorteil, denn die Eiscreme-Töne ebenfalls haben, sie lassen sich mit einzelnen kräftigen Farben kombinieren.

Mit einem kräftigen Ton können bewusst Akzente gesetzt werden. Ideal dafür sind auch Tapeten mit auffälligen Mustern, mit denen in Räumen Highlights geschaffen werden können.

Wichtig ist allerdings, dass solche auffälligen Tapeten gezielt eingesetzt werden, da sie anderenfalls erschlagend wirken können.

Trend #3 Natürliche Materialien

Besonders im Fokus stehen werden 2019 wieder natürliche Materialien. Der Vorteil ist, dass unterschiedliche Stile problemlos kombiniert werden.

Während die Küche eher mediterran eingerichtet wird, präsentiert sich das Schlafzimmer im rustikalen Stil und im Wohnzimmer dominiert Landhaus-Atmosphäre. Holz hat den Vorteil, dass es nicht nur eine natürliche Atmosphäre schafft, sondern sich auch sehr gut mit den unterschiedlichsten Elementen kombinieren lässt.

Daraus ergeben sich spannende Stilexperimente, die für ein angenehmes Ambiente sorgen.

Trend #4 Einen Ruhepol schaffen

Je beschleunigter das Leben wird, umso größer ist der Wunsch nach Ruhe und Erholung. Viele schaffen sich dann in den eigenen vier Wänden so einen Ruhepol. Slow Living heißt dieser Trend und befasst sich vor allem damit, wie man einen Gegenpol zum hektischen Treiben vor der Tür schaffen kann.

Dazu wird vor allem auf klare Formen gesetzt und einfärbigen Materialien, die maximal Texturen haben. Es wird der bewusste Verzicht geübt und beispielsweise unnötige Dekoration weggelassen. Der Vorteil ist, solche Räume benötigen wenig Pflege und sind schnell gereinigt.

Beim Slow Living wird wiederum auf natürliche Materialien gesetzt, es dürfen durchaus auch die Trendfarben 2019 verwendet werden. Diese sollten allerdings bewusst eingesetzt und nicht bunt kombiniert werden.

Umgesetzt wird dieser Trend beispielsweise im Esszimmer, wo klare Linien dominieren und auf bequeme Stühle geachtet wird, damit man auch gerne nach dem Essen noch gemütlich zusammensitzt und sich unterhält oder den nächsten Tag plant.

Trend #5 Violett als Trendfarbe bleibt

Schon 2018 hat Violett unterschiedliche Bereiche dominiert. Kleidung, Accessoires und vieles mehr zeigte sich den unterschiedlichen Violetttönen.

Zaghaft wurde Violett auch bei der Einrichtung eingesetzt, 2019 wird es allerdings endlich den Durchbruch schaffen und zu einer der Trendfarben werden bei der Innenausstattung.

Erlaubt ist, was gefällt. Von zartem Flieder bis hin zu einem kräftigen Ultraviolett ist alles möglich.

Die Herausforderung bei dieser auffälligen Farbe ist es, sie geschickt zu kombinieren. Wer mutig ist, der wagt durchaus einen Over Look, wo Violetttöne dominieren.

Wichtig dabei ist, dass der Rest eher schlicht gehalten wird und beispielsweise nicht mit Dekoration überladen wird. Wer sich vorsichtig an diese Farbe heranwagen möchte, der kann mit unterschiedlichen Accessoires, wie Lampenschirme oder Kissen, Akzente setzen.

Weiterführende Literatur und Quellen


[1] https://www.harpersbazaar.de/zeitgeist/wohntrends-2019


[2] https://www.madame.de/wohntrends-2019-die-highlights-aus-dem-interior-design-1263251.html


[3] https://www.bilderrahmen-kaufen.de/blog/wohntrends-2019


[4] https://www.msn.com/de-at/lifestyle/lifestyleliving/an-diesen-wohntrends-werden-wir-2019-nicht-vorbei-kommen/ss-BBP2N8p


[5] https://www.design-bad.com/interieur-trends-2019/

Bildquelle: unsplash.com / Nathan Van Egmond

Bewerte diesen Artikel


23 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von moebelbook.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.